svnoendeda

Sa Coma

Sa Coma befindet sich 16 km östlich von Manacor.

Der Strand in Sa Coma
Der Sandstrand Platja de Sa Coma ist fast 900 Meter lang und hat eine durchschnittliche Breite von etwa 60 Metern.

Das Wasser ist klar und der Strand ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Aber aufpassen, die Unterströmung ist manchmal ziemlich stark.

Direkt hinter dem Strand befindet sich die Promenade, welche in die Uferpromenade des südlich gelegenen kleineren Ferienorts S’Illot übergeht.

Kinderfreundlichkeit
Der Strand fällt flach ins Meer ab und ist deshalb für Familien mit Kindern bestens geeignet.

Wassersport
Mehere Wassersportaktivitäten werden angeboten.

Restaurants am Strand
Die Bars, Cafés und Restaurants reihen sich entlang der Promenade.

Sa Coma Ferienort
Sa Coma ist mit S’Illot zusammengewachsen, wobei Sa Coma weitaus lebhafter ist.

Hotels, Ferienwohnungen, Restaurants und Bars prägen das Ortsbild aber die meisten sind relativ neu gebaut.

Etwas außerhalb Sa Coma befindet sich das ‚Reserva Africa‘, ein Safari-Zoo, den man mit dem eigenen Auto durchfahren kann. Ein integrierter kleiner Zoo beherbergt außerdem Gehege für Raubtiere, Elefanten, Affen und weitere Tiere.

Das große Tropfsteinhöhlensystem Coves del Drac (Drachenhöhlen) befindet sich ca. 9 Kilometer südöstlich von Sa Coma.

Sa Coma Karte
Der Sandstrand Platja de Sa Coma ist gut auf dem Satellitenbild zu erkennen. Südlich liegt S’Illiot und nördlich liegt der großere Ferienort Cala Millor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*