Märkte auf Mallorca

Auf Mallorca finden Märkte seit Hunderten von Jahren statt und sie sind ein regelmäßiger Teil der mallorcinischen Tradition und Kultur. Es vergeht kein Wochentag an dem kein Märkte stattfindet, aber die angebotenen Produkte unterscheiden sich oft von Markt zu Markt.

In der Regel öffnen die Märkte zwischen 8 und 9 Uhr und schließen wieder um 13 bis 14 Uhr. Um die schlimmsten Rush Hour zu vermeiden, ist es am besten, früh am Tag zu erscheinen. Auf der anderen Seite gibt es besondere Schnäppchen und Angebote auf vor allem Lebensmittel kurz vor der Schlusszeit.

Montag
Nach den vielen Märkten am Wochenende ist der Montag relativ ruhig. Der interessanteste Market findet in Calvia westlich von Palma de Mallorca statt. Es gibt etwa 60 Stände mit landwirtschaftlichen Produkten, Kleidung, Schuhen und Mallorcinian Handwerk. Auf dem Markt in Manacor gibt es viele Stände mit Keramik.

Weitere Märkte: Cala Millor, Caimari, Lloret de Vistalegre, Manacor, Mancor de la Vall, Montuéri.

Dienstag
Der erste große Markt der Woche findet in Alcudia Altstadt statt, der sowohl Dienstags als auch Sonntags stattfindet. Der Markt ist um die Straßen Carrer Major und Carrer Mol zentriert.  Das Angebot reicht von Bio-Lebensmitteln bis hin zu lokalem Kunsthandwerk, und der Markt von Alcudia ist vor allem für seine Lederwaren bekannt. Die schöne historische Stadt ist sehr beliebt und ist an Markttagen gut besucht. Kommen Sie also früh.

Andere Märkte: Arta (einschließlich Kunsthandwerk), Can Pastilla, Porto Colom, Santa Margalida, Campanet, Llubi.

Manchego Sineu
Manchego-Käse auf dem Markt in Sineu.

Mittwoch
Mittwochs findet der berühmte Markt in der Stadt Sineu statt, der sich weitgehend in der Mitte von Mallorca befindet. Der Markt wird seit mehr als 700 Jahren mit einer Fülle von verschiedenen Waren wie Obst, Gemüse, frischen Kräutern, selbst produziertem Wein, Kleidung und Kunsthandwerk veranstaltet. Auf dem separaten Tiermarkt werden Pferde, Esel, Schweine, Ziegen, Hühner und Enten live gehandelt. Kommen Sie früh, dann gibt es genug Platz auf dem Marktplatz – am Vormittag wird es gut gefüllt in Sineu angenehme Marktstraßen.

Andere Märkte: Puerto Pollensa, Capdepera, Santanyi, Andratx, Llucmajor, Petra, Colonia Sant Jordi.

Donnerstag
Donnerstags findet der Markt in Inca statt, Mallorcas größten Outdoor-Markt. Der Markt bietet frisches Obst, Gemüse, erlesene Weine und mallorcinische Spezialitäten, aber es gibt auch viele Stände mit handgefertigten Lederwaren, Taschen, Körbe, Kleidung und Schuhe.

Andere Märkte: Ariany, Campos, Sant Llorenc, Ses Salines, Sant Joan, S’Illot.

Freitag
Freitag ist ein etwas ruhiger Markttag. Aber der Markt in Son Ferrera im Südwesten Mallorcas ist einen Besuch wert. Hier werden vor allem Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Mallorcinische Wurst gehandelt.   Im östlichen Teil Mallorcas gibt es einen Markt im Zentrum von Son Servera.

Andere Märkte: Sa Cabaneta, Maria de la Salut, Algaida, Llucmajor, Binissalem, Ca’n Picafort.

Ensaïmada
Ensaïmada

Samstag
Samstag ist ein großer Markttag auf Mallorca. An der Westküste gibt es einen Markt in Sóller, wo Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und viele schöne Blumen angeboten werden. Vielerorts wird Musik gespielt, und der Markt in der schönen historischen Stadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

In Palma de Mallorca und Campos gibt es am Samstag große Flohmärkte. Alles mögliche wird hier verkauft, wie gebrauchte Bücher, Möbel, Kleidung, Porzellan und Kunst.

Weitere Märkte: Bunyola, Esporles, Santanyi, Béger, Costitx, Alara, Porto Colom, Santa Ponsa

Sonntag
Sonntags finden ein Markt im historischen Teil der Stadt Pollensa statt. Hier können Sie spannende Spezialitäten finden wie z.B. Käse aus der Region, mallorcinischen Würstchen, Oliven, Olivenöl und vielen lokalen Weinen. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Marmeladen (bis zu 40 Arten). Viele der Produkte sind biologisch.

Andere Märkte: Alcudia, Llucmajor, Felanitx, Muro, Valldemossa, Santa Maria del Cami, Porto Cristo.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"